Hallo. Wie können wir helfen?

Artikel hinzufügen

Durch Hinzufügen eines Artikels wird ein Produkt in Ihrem Bestand erstellt. Sie können je nach Bedarf einzelne Artikel manuell aus Ihrem Backoffice hinzufügen, auch während eines Geschäftstages. Um zu vermeiden, dass Sie Ihre Artikel einzeln in Warengruppen verschieben müssen, empfehlen wir, dass Sie zuerst Ihre Warengruppen (Kategorien) erstellen und dann beim Erstellen Ihrer Artikel die entsprechende Warengruppe auswählen.

Inhaltsverzeichnis:

Schnell hinzugefügte Artikel

Das schnelle Hinzufügen von Artikeln ist nützlich, wenn Sie Zeit sparen möchten. Beim schnellen Hinzufügen von Artikeln können Sie wichtige Informationen wie den Namen des Artikels, den Preis, die Warengruppe und die Statistikgruppe einrichten. Detaillierte Informationen, wie z. B. das Definieren der Speisekarte, in welcher der Artikel angezeigt werden soll, können jedoch nicht eingerichtet werden. Wenn Sie Artikeln weitere Details hinzufügen möchten, siehe Hinzufügen von Artikeln im Detail.

  1. Melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten für Lightspeed am Backoffice an.
  2. Wählen Sie im Navigationsmenü die Option Menüverwaltung > Artikel.
  3. Klicken Sie auf Schnelles Hinzufügen….
  4. Geben Sie die Angaben zum schnellen Hinzufügen... ein.
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche Artikel hinzufügen.

Restaurant-BO-Quick-Add-Items.png

Angaben zum schnellen Hinzufügen...

Einstellungsname Beschreibung
Artikelname Der Name des Artikels, der im Backoffice angezeigt wird.

Artikelpreis

(optional)

Der Preis, der beim Verkauf des Artikels an den Kunden berechnet wird. Wenn für einen Artikel im Backoffice kein Preis definiert ist, wird er zu einem offenen Artikel und der Preis wird an der Kasse angefordert.
Warengruppe Warengruppen sind eine logische Sortierung von Artikeln, die auch als Kategorie bezeichnet wird. Alle Warengruppen, die aus dem Backoffice (Menüverwaltung > Warengruppen) erstellt wurden, sind zur Auswahl verfügbar. Weitere Informationen finden Sie unter Über Warengruppen.

Statistik-Kategorien

(optional)

Die Statistikgruppen haben den Zweck, etwas mehr Flexibilität bei der Berichterstellung zu bieten als Warengruppen, da Warengruppen mit Steuern verknüpft sind. Mit Statistikgruppen können Sie spezifischere und individuellere Berichte erstellen und Artikel in definierte Gruppen sortieren.

 

Artikel im Detail hinzufügen

Durch detailliertes Hinzufügen von Artikel können Sie detaillierte Informationen zu Artikeln festlegen, z. B. das Definieren von Modifikatoren und das Menü, in dem das Artikel angezeigt werden soll. Darüber hinaus können Sie Artikel auch mit Beständen verknüpfen, wenn Sie Bestände im Backoffice erstellt haben (Konfiguration > Einstellungen > Lager).

  1. Melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten für Lightspeed am Backoffice an.
  2. Wählen Sie im Navigationsmenü die Option Menüverwaltung > Artikel.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Artikel hinzufügen.
  4. Geben Sie die erforderlichen Artikeleinstellungen ein: Artikeldetails, Details zur POS-Schaltfläche, Beschreibung und Details zur Lagerverwaltung ein.
  5. Klicken Sie auf Speichern, um die Änderungen zu übernehmen.

Restaurant-BO-Adding-Items.png

Artikeldetails 

Einstellungsname Beschreibung
Artikelname Der Name des Artikels, der im Backoffice angezeigt wird.
Kontrollkästchen: Konfigurieren Sie einen anderen Namen, der auf Produktionsbelegen gedruckt werden soll Wenn diese Funktion aktiviert ist, können Sie einen anderen Combo-Menü-Namen eingeben, der auf dem Produktionsbon für die Küche gedruckt wird.
SKU Standardmäßig zugewiesen. Wenn Sie eine benutzerdefinierte SKU erstellen möchten, wählen Sie Klicken Sie hier, um Ihre benutzerdefinierte SKU manuell hinzuzufügen, und geben Sie die SKU in das angezeigte Eingabefeld ein.

Preisstruktur

Diese Preiseinstellung kann im Backoffice eingestellt werden.

  • Einzelpreis (Standard):
    Dieser Artikel hat einen Preis, der im Feld Standardpreis unten festgelegt werden kann.
  • Manuell einzugebender positiver (+) Preis:
    Der POS-Benutzer muss manuell einen positiven Betrag für den Artikel eingeben. Dieser Betrag wird als Gewinn verzeichnet.
  • Manuell einzugebender negativer (-) Preis:
    Der POS-Benutzer muss manuell einen negativen Betrag für den Artikel eingeben. Dieser Betrag wird als Verlust verzeichnet.
  • Kein Preis (Nullpreis):
    Dieser Artikel hat keinen Preis, d. h. sein Preis wird auf 0 gesetzt.
  • Mehrfachpreise:
    Dieser Artikel hat einen regulären Grundpreis und geänderte Preise, die in den Feldern unten festgelegt werden können. Zum Beispiel ist der Happy Hour-Preis niedriger als der reguläre Grundpreis.
  • Preis als Prozentsatz:
    Der Preis für diesen Artikel basiert auf einem Prozentsatz des Bestellwerts.

Vorgegebener Preis

Der Preis, der beim Verkauf eines Combo-Menüs an den Kunden berechnet wird. Wenn ein Artikel im Backoffice keinen definierten Preis hat, wird er zu einem offenen Artikel und der Preis wird am POS angefordert.

Kostenpreis

(optional)

Die Kosten für Zutaten für diesen Artikel.

Warengruppe

Buchhaltungsgruppen sind eine logische Sortierung von Artikeln, die auch als Kategorien bezeichnet werden. Alle Buchhaltungsgruppen, die aus dem Backoffice (Menüverwaltung> Buchhaltungsgruppen) erstellt wurden, stehen zur Auswahl. Siehe Über Buchhaltungsgruppen (Kategorien) für weitere Informationen.

Statistik-Kategorien

(optional)

Statistikkategorien können verwendet werden, um spezifischere Berichte bereitzustellen. Die Statistikgruppen haben den Zweck, über sie berichten zu können.

Produktionsanweisungen

Notizen an die Küche, z. B. „halbrosa“ beim Braten eines Steaks. Alle Produktionsanweisungen, die zuvor im Backoffice erstellt wurden (Konfiguration > Einstellungen > Produktionsanweisungen), stehen zur Auswahl. Weitere Informationen finden Sie unter Über Produktionsanweisungen.

Markierungen

Markierungen sind Schlüsselwörter, mit denen Sie Ihre Artikel auf der Artikelseite im Backoffice finden können. Sie können die Markierung im Suchfeld oben rechts auf der Seite Artikel hinzufügen.

Kontrollkästchen: Dieser Artikel ist ein Unterartikel.

Ein Unterartikel ist eine Art Produktionsanweisung. Unterartikel sind Bestellpositionen, die an eine Hauptposition angehängt sind. Sie können dem Unterartikel einen beliebigen Preis geben. Zum Beispiel: Saucen. Sie bestellen Sauce normalerweise nicht alleine, aber sie passen hervorragend zu Steak. Einige Saucen sind möglicherweise teurer, daher können Sie die zusätzlichen Kosten hier definieren, indem Sie einen Standardpreis hinzufügen.


Details zur POS-Schaltfläche

Einstellungsname Beschreibung
Artikel POS-Name Der Artikelname, der dem Benutzer am gesamten POS angezeigt wird.
Farbe Definiert die Farbe der Artikelschaltfläche, die auf einer Speisekarte am POS platziert wird.
Zur Speisekarte hinzufügen Die Artikel-Schaltfläche befindet sich in der entsprechenden Speisekarte. Alle im Backoffice erstellten Speisekarten (Menüverwaltung > Menüs) stehen zur Auswahl. Weitere Informationen finden Sie unter Über Menüs .
Hauptbildschirm Die Artikelschaltfläche wird in der entsprechenden Menükategorie platziert (in der Sie Artikel am POS auswählen können). Sie können Menükategorien erstellen, die als kategorische Bildschirme an der Kasse erscheinen. Mit anderen Worten: Menübildschirme werden zum Sortieren der Artikel verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter Über Menüs.


Beschreibung

Sie können einem Artikel, der dem Benutzer am POS angezeigt wird, ein Bild und eine detaillierte Beschreibung hinzufügen. Die Beschreibung und das Bild werden angezeigt, wenn Sie auf das Objekt tippen und es einige Sekunden lang gedrückt halten. Das Hinzufügen einer Artikelbeschreibung kann hilfreich sein, wenn Ihre Kunden jemals mehr über das Produkt wissen möchten, z. B. über die Inhaltsstoffe. Öffnen Sie die Beschreibungseinstellungen, indem Sie das Symbol + auswählen.

Einstellungsname Beschreibung
Artikelbild Ein benutzerdefiniertes Bild des Artikels, das am POS angezeigt wird. Wählen Sie die Registerkarte Bild ändern und legen Sie die gewünschte Datei im gestrichelten Bereich ab oder klicken Sie auf die Schaltfläche Datei auswählen, um ein Artikelbild hinzuzufügen.
Artikelbeschreibung Details des am POS angezeigten Artikels. Der Anzeigename entspricht dem Artikelnamen und das Feld Beschreibung bietet Platz für detaillierte Informationen. Die Beschreibung kann in mehreren Sprachen verfasst werden. Voraussetzung dafür ist, dass die entsprechenden Sprachen im Backoffice aktiviert sind (Konfiguration > Einstellungen > Sprachen der Artikelbeschreibungen). Siehe Grundlegendes zu Artikelsprachen.
Allergene Das Feld Allergene wird verwendet, um gängige Allergene über ein Dropdown-Menü auszuwählen. Dies ist besonders wichtig für Kunden mit Allergien.

 

Gutschein

Jedes Mal, wenn dieser Artikel am POS verkauft wird, wird ein Gutschein erstellt. Wenn aktiviert, können Sie den Gutscheinbetrag in regionaler Währung eintragen. Dies kann in Bezug auf Werbeangebote nützlich sein.

 

Details zur Lagerverwaltung

Wenn ein Artikel am POS verkauft wird, verwenden Sie die Details zur Lagerbestandsverwaltung, um festzulegen, welche Maßeinheit von welchem Lagerbestand abgezogen wird. Die Lagerbestandsverwaltung ist nur relevant, wenn im Backoffice unter Konfiguration > Einstellungen > Lager ein Lagerbestand definiert ist. Ein Lagerbestand ist ein Lagerraum in Ihrem Restaurant oder Lager, in dem Sie Inventar für den Verkauf bereithalten können.

Einstellungsname Beschreibung
Abmessungen Die Maßeinheit wird vom Bestand abgezogen.
Inhalte Definiert den Betrag und ob eine Maßeinheit als Ganzes oder als Prozentsatz abgezogen wird.
Lager Sie können einen der Bestände auswählen, wenn Sie mehr als einen haben. Alle im Backoffice erstellten Bestände (Konfiguration > Einstellungen > Lager) stehen zur Auswahl.
Kontrollkästchen: Bestandsbewegung nicht aufzeichnen. Wenn diese Option aktiviert ist, ist das Hinzufügen oder Entfernen von Beständen in Berichten nicht sichtbar.

 

Zusammensetzung des Artikels

Die Zusammensetzung des Artikels ist Teil der Bestandsverwaltung. Sie können mit einem Artikel verknüpften Zutaten und Mengen verwalten. Sie können beispielsweise definieren, welche Menge Wein beim Verkauf eines Glas Weins von der Füllmenge der betreffenden Flasche Wein abgezogen werden soll.

Einstellungsname Beschreibung
Artikel Der Quellartikel, von dem die definierte Menge abgezogen werden soll.
Menge Geben Sie für den Quellartikel den Zahlenwert der abzuziehenden Menge in das linke Eingabefeld und die zugehörige Einheit in das rechte Eingabefeld ein.
Quellbestand Der Bestand, in dem der Quellartikel aufgeführt wird.

 

Hinzufügen mehrerer Artikel

Fügen Sie mehrere Artikel manuell hinzu, indem Sie ihre Einstellungen wie Artikelname und Warengruppe eingeben. Auf diese Weise können Sie schnell mehrere Artikel hinzufügen, die alle auf einmal zu Ihrem Bestand hinzugefügt werden. Im Gegensatz zum CSV-Import wird keine Tabelle benötigt, um Artikel massenweise hinzuzufügen. Detaillierte Informationen, wie z. B. die Definition der Schaltflächenfarbe eines Artikels am POS, können jedoch nicht massenweise hinzugefügt werden. Um stattdessen eine CSV-Datei zum Importieren von Artikelinformationen zu verwenden, siehe Manueller Import.

 

Nächste Schritte

Importieren Sie Artikel, um mehrere Artikel gleichzeitig hinzuzufügen, oder exportieren Sie Artikel zur Sicherung außerhalb des Backoffice. Siehe Importieren oder Exportieren von Artikeln.

Sobald Artikel im Lightspeed Restaurant (K-Serie) erstellt wurden, können Sie Artikel jederzeit über Ihr Backoffice ändern. Siehe Bearbeiten von Artikeln.

Deaktivieren und erneutes Aktivieren von Artikeln im Backoffice.

Informationen zum Einrichten verschiedener Sprachen für Ihre Artikelbeschreibung finden Sie unter Grundlegendes zu Artikelsprachen.

 

War dieser Beitrag hilfreich?

0 von 0 fanden dies hilfreich