Hallo. Wie können wir helfen?

Einrichten des Verifone e285 Plus mit Lightspeed Payments

Das Verifone e285 Plus-Terminal lässt sich mit Lightspeed Payments schnell und einfach einrichten. Wenn Sie das Terminal von Lightspeed erhalten, ist es bereits für Ihr Konto konfiguriert, Sie müssen es also nur noch anschließen und koppeln.

Es ist wichtig, dass Sie nur das von Lightspeed gelieferte Terminal verwenden, da jedes Terminal, das von einem Dritten bezogen wird, möglicherweise nicht richtig für Ihr Konto konfiguriert ist und ein Sicherheitsrisiko darstellen kann.

Einstecken des Terminals

Ihre Box sollte Folgendes enthalten:

  • das e285p-Zahlungsterminal
  • ein USB-auf-USB-C Ladekabel
  • eine SIM-Karte

Hinweis: Von Herstellerseite wird das Terminal zwar mit einer SIM-Karte ausgeliefert, standardmäßig ist jedoch nur der WLAN-Modus aktiv. Wenn Sie das Gerät im Standalone-Modus über WLAN oder 4G betreiben wollen, wenden Sie sich bitte an Ihren Kundenbetreuer oder einen unser Vertriebsmitarbeiter

Bevor Sie Ihr e285p-Terminal mit Ihrem Lightspeed-Konto koppeln können, legen Sie die mitgelieferte SIM-Karte ein, laden den Akku auf und schalten das Terminal ein.

Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Entfernen Sie die Halteschraube auf der Rückseite des Terminals.
  2. Schieben Sie die hintere Abdeckung nach unten und ziehen Sie sie vom Terminal ab, um den Akku und den SIM-Kartensteckplatz freizugeben.
  3. Legen Sie die SIM-Karte mit den goldenen Kontaktpunkten nach unten ein.
  4. Bringen Sie die hintere Abdeckung wieder an.
  5. Bringen Sie die Halteschraube wieder an und ziehen Sie sie fest.
  6. Stecken Sie das USB-Ladekabel in das Terminal und in eine Stromquelle. Sie können mit der Einrichtung fortfahren, während der Akku geladen wird, aber achten Sie darauf, das Terminal beim ersten Laden mindestens 4 Stunden aufzuladen.
  7. Wenn sich das Terminal beim Anschließen nicht automatisch einschaltet, halten Sie die grüne Kreistaste gedrückt, bis sich das Display einschaltet.

Das Display kann beim Einschalten mehrmals ein- und ausgeschaltet werden und das Terminal kann einen Aktualisierungsvorgang durchführen, um seine Software zu aktualisieren. Der Vorgang kann 10 bis 20 Minuten dauern.

Um das Terminal auszuschalten, halten Sie die rote X-Taste gedrückt, bis sich das Display ausschaltet.

Verbinden des Terminals mit Ihrem Netzwerk

Um Ihr Terminal mit Ihrem Lightspeed-Konto zu verbinden, müssen Sie sicherstellen, dass es über WLAN mit Ihrem Netzwerk verbunden ist.

Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Drücken Sie die 9, gefolgt von der grünen Kreis-Taste auf dem Nummernblock des Terminals.
  2. Geben Sie folgende PIN ein: 5773.
  3. Tippen Sie auf dem Touchscreen auf NetzwerkWifiNetzwerk hinzufügen.
  4. Wählen Sie Ihr Netzwerk aus der Liste der verfügbaren Netzwerke aus.
  5. Geben Sie Ihr WLAN-Passwort über den Ziffernblock ein. Drücken Sie die Taste, die dem gewünschten Buchstaben zugeordnet ist, so oft, bis der gewünschte Buchstabe angezeigt wird.
  6. Drücken Sie die grüne Kreis-Taste.

Sie sollten dann in der oberen linken Ecke des Bildschirms ein WLAN-Symbol sehen. Drücken Sie die rote x-Taste, um zum Menü zurückzukehren.

Koppeln des Terminals mit Lightspeed Payments

Wenn Sie Lightspeed K-Series nutzen, verbinden wir nach der Genehmigung Ihrer Anfrage automatisch Ihr Lightspeed-Restaurant-Konto mit Ihrem Lightspeed-Payments-Konto.

Ihr Lightspeed-Payments-Konto wird automatisch im Backoffice angelegt und alle benötigten Informationen und Anmeldedaten werden dabei übernommen. Darüber hinaus fügen wir automatisch die Informationen der Terminals im Backoffice unter  Hardware > Zahlungsterminals hinzu, wenn wir Ihnen diese Geräte schicken, damit Sie die Informationen nicht manuell einfüllen müssen. Sobald Sie die Terminals an Ihr Netzwerk angeschlossen haben, können Sie deren Einrichtung über die Schaltfläche Terminals aktualisieren abschließen.

  1. Navigieren Sie im Backoffice zu Konfiguration HardwareZahlungsterminals.
  2. Klicken Sie auf Terminals aktualisieren.

refresh_terminals.png

Bitte beachten Sie, dass diese Funktion eine Verzögerung von ungefähr 15 Minuten hat. Bitte warten Sie, bis Ihr Zahlungsterminal alle erforderlichen Updates heruntergeladen hat, bevor Sie es zu Ihrem Konto hinzufügen.

Sie können die IP-Adresse des Zahlungsterminals falls gewünscht auch manuell eingeben. Wenn Sie die Einrichtung auf diese Weise abschließen wollen, können Sie die IP-Adresse des Terminals in Ihrem Netzwerk in den Geräteinformationen finden. Um die Geräteinformationen zu öffnen, drücken Sie die 5 und anschließend auf dem Tastenfeld Ihres Terminals den grünen Kreis.

Notieren Sie sich die IP-Adresse und führen Sie folgende Schritte durch:

  1. Navigieren Sie im Backoffice zu Konfiguration HardwareZahlungsterminals.
  2. Klicken Sie auf Terminal bearbeiten.
  3. Geben Sie die IP-Adresse des Terminals ein.
  4. Klicken Sie auf Speichern.

Edit_Screen.png

Ein Terminal manuell mit Lightspeed Payments verbinden

Es kann vorkommen, dass Sie ein neues Terminal manuell mit Ihrem Konto verknüpfen müssen, nachdem Sie es an Ihr Netzwerk angeschlossen haben. Für diesen Vorgang sind Informationen erforderlich, die Sie in den Geräteinformationen des Terminals finden können. Um die Geräteinformationen zu öffnen, drücken Sie die 5 und anschließend auf dem Tastenfeld des Terminals auf den grünen Kreis

Notieren Sie sich Folgendes:

  • Das Modell (e285p)
  • Die Seriennummer
  • Die IP-Adresse

Sobald Sie diese Informationen haben, können Sie mit dem Koppel-Vorgang beginnen. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Navigieren Sie im Backoffice zu Konfiguration HardwareZahlungsterminals.
  2. Klicken Sie auf Neues Terminal hinzufügen.
  3. Geben Sie den Terminalnamen ein, der dieses Terminal in Ihrem Konto identifiziert. Es kann ein Name Ihrer Wahl sein, aber welche Bezeichnung Sie auch wählen, sie sollte dieses Terminal von allen anderen in Ihrer Einrichtung unterscheiden. Wählen Sie beispielsweise einen Namen, der angibt, wo es sich befindet, z. B. „Abhol-Theke“.
  4. Verwenden Sie das Dropdown-Menü, um Lightspeed Payments - Adyen als Terminaltyp auszuwählen.
  5. Geben Sie die IP-Adresse des Terminals in Ihrem Netzwerk ein.
  6. Geben Sie die Terminal-ID ein. Die Terminal-ID besteht aus der Modell- und der Seriennummer im folgenden Format: e285p-#########, wobei die Zahlensymbole die Seriennummer des Terminals darstellen. Wenn die Seriennummer Ihres Terminals beispielsweise 123-456-789 lautet, dann lautet Ihre Terminal-ID e285p-123456789.
  7. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Händler- und Kundenkopie am Terminal drucken nicht. Dieses Terminal verfügt nicht über einen integrierten Drucker, und dadurch würde das Drucken auf Ihrem Quittungsdrucker deaktiviert werden.
  8. Klicken Sie auf Speichern.

Das Terminal wird nun mit Ihrem Konto gekoppelt, jedoch nicht unbedingt mit Ihren Kassen. Damit Ihr POS-Gerät das Terminal verwenden kann, müssen Sie das Terminal dieser Kasse in Ihrem Backoffice zuweisen.

Zuweisen des Terminals zu Ihrem POS-Gerät

Wenn das Terminal mit Ihrem Konto gekoppelt ist, können Sie Ihr Terminal einem POS-Gerät zuweisen.

Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Navigieren Sie im Backoffice zu Konfiguration KassenKassen.
  2. Klicken Sie auf die Kasse, der Sie das Terminal zuweisen möchten, oder klicken Sie auf Bearbeiten unter Aktionen neben der Kasse, der Sie das Terminal zuweisen möchten.
  3. Verwenden Sie das Dropdown-Menü neben Zahlungsterminal, um den Namen des gekoppelten Terminals auszuwählen.
  4. Scrollen Sie zum Ende der Seite und klicken Sie auf Aktualisieren.
  5. Klicken Sie unter Konfigurationsstatus auf die Schaltfläche Neu laden. Alternativ können Sie auf dem Gerät selbst auf EinstellungenNeu laden tippen.

Sie können nun Kartenzahlungen über Ihr Zahlungsterminal abwickeln.

 

 

War dieser Beitrag hilfreich?

0 von 0 fanden dies hilfreich