Hallo. Wie können wir helfen?

POS-Benutzer hinzufügen

Erstellen Sie im Backoffice ein Benutzerkonto für jeden Mitarbeiter, der auf den Restaurant-POS zugreift. Für eine genaue Berichterstellung und Verwaltung empfehlen wir, dass Sie für jeden Mitarbeiter ein eigenes Benutzerkonto erstellen.
Wenn Sie einen POS-Benutzer hinzufügen, können Sie dessen Berechtigungen entweder manuell anpassen oder ihnen einfach die gewünschte Benutzergruppe und die zugehörigen Berechtigungen zuweisen, z. B. Manager oder Barkeeper.

Wenn Sie mehrere Benutzer gleichzeitig hinzufügen möchten, haben Sie die Möglichkeit, aus einer *CSV-Datei Benutzer zu importieren.

  1. Melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten für das Lightspeed Restaurant Benutzerkonto im Backoffice an.
  2. Wählen Sie im Navigationsmenü Konfiguration > Benutzer > POS-Benutzer.
  3. Wählen Sie Neuen Benutzer hinzufügen.
  4. Geben Sie die POS-Benutzereinstellungen ein, z. B. den POS-Benutzernamen sowie den Vor- und Nachnamen des Benutzers.
  5. Wählen Sie eine Benutzergruppe oder einzelne Benutzerrollen aus.
  6. Wählen Sie Benutzer Hinzufügen.

Bildschirmfoto_2021-03-30_um_12.13.23_2.png

POS-Benutzereinstellungen

Einstellungsname Beschreibung
Benutzername Der Name, der dem Benutzer am gesamten POS angezeigt wird.
Vorname Der Vorname des Benutzers.
Nachname Der Nachname des Benutzers.
Gruppe Benutzergruppe, welcher der Benutzer zugeordnet werden kann. Alle unter Konfiguration > Benutzer > Benutzergruppen erstellten Gruppen sind verfügbar. Durch Auswahl einer Gruppe werden dem Benutzer automatisch alle der Gruppe zugewiesenen Rechte zugewiesen. Weitere Informationen finden Sie unter Über POS-Benutzergruppen.

Benutzerrollen(Benutzerberechtigungen)

Nur verfügbar, wenn keine Gruppe ausgewählt ist.

  • Benutzer ist ein POS-Manager:
    Der Benutzer verfügt automatisch über alle aufgelisteten Benutzerberechtigungen.
  • Der Benutzer kann Duplikate einer Kundenquittung drucken:
    Im POS kann eine Kundenquittung als Kopie gedruckt werden.
  • Der Benutzer befindet sich in der Schulung, Transaktionen werden nicht festgeschrieben:
    Der Benutzer kann sich am POS anmelden, jedoch keine Buchungen oder Zahlungen vornehmen, die den täglichen Betrieb beeinträchtigen würden.
  • Benutzer kann eine Quittung per E-Mail senden:
    Der Benutzer kann eine Quittung am POS an eine erforderliche E-Mail-Adresse senden.
  • Benutzer kann Quittungen am POS stornieren:
    Eine bereits am POS erstellte Quittung kann storniert werden. Zum Beispiel haben sich Kunden entschieden, doch zu bleiben und etwas zu trinken.
  • Der Benutzer kann eine Rechnung aus einer Kundenquittung erstellen:
    Der Benutzer ändert am POS eine Quittung in eine Rechnung um. Die Quittung wird dann nicht direkt, sondern zu einem späteren Zeitpunkt bezahlt.
  • Der Benutzer kann die Zahlungsart einer Kundenquittung ändern:
    Der Kunde entscheidet sich kurzfristig für die Zahlung per Karte, beispielsweise weil er nicht über genügend Bargeld verfügt. Der Benutzer kann dies dann am POS ändern.
  • Der Benutzer kann die Stempeluhr verwenden, um die Arbeitsstunden nachzuverfolgen:
    Der Benutzer kann am POS ein- und ausstempeln. Weitere Informationen finden Sie unter Ein- und Ausstempeln.
  • Benutzer kann ein Bestellprofil anwenden:
    Der Benutzer kann Kategorien hinzufügen. Siehe Hinzufügen eines Bestellprofils für weitere Informationen.
  • Der Benutzer kann Artikel von einem Konto auf ein anderes übertragen:
    Artikel können zu einer anderen Bestellung hinzugefügt werden.
  • Benutzer kann Artikel zurückgeben:
    Bereits verkaufte Artikel können am POS zurückgegeben werden.
  • Der Benutzer kann die Kassenschublade über die Schaltfläche "Schublade öffnen" öffnen:
    Die Kassenschublade kann jederzeit ohne Transaktion geöffnet werden.
  • Der Benutzer kann ein geschlossenes Konto in ein offenes Konto zurück ändern:
    Der Benutzer kann eine geschlossene Bestellung in eine offene Bestellung ändern.
  • Benutzer kann das Drucken manuell deaktivieren:
    Der Benutzer kann für jede Transaktion entscheiden, ob eine Quittung am POS gedruckt werden soll.
  • Benutzer kann gesendete Artikel stornieren:
    Nachdem die Artikel bereits an beispielsweise die Küche oder die Theke gesendet wurden, kann der Benutzer sie stornieren.
  • Der Benutzer verfügt über Managerrechte für Tischübertragung:
    Der Benutzer verfügt über alle Rechte für Tischtransaktionen, z. B. das Verschieben gebuchter Artikel an einen anderen Tisch oder das Stornieren eines Tisches.
  • Benutzer kann die Standardkonfiguration ändern:
    Am POS kann festgelegt werden, welches POS-Profil beim Anmelden standardmäßig verwendet wird. Der Benutzer kann diese Konfiguration ändern. Weitere Informationen finden Sie unter Über Gerätekonfigurationen.
  • Benutzer kann Konten aufteilen:
    Mehrere Kunden an einem Tisch möchten separat bezahlen. Der Benutzer kann die Bestellung in verschiedene Quittungen aufteilen.
  • Benutzer kann Trinkgeld für ein Konto überschreiben:
    Der Benutzer kann der Quittung manuell ein Trinkgeld hinzufügen.
  • Benutzer kann Schichten öffnen und schließen:
    Der Benutzer kann einen Verkaufszeitraum am POS öffnen und schließen. Für weitere Informationen, siehe Öffnen oder Schließen eines Verkaufszeitraums.
  • Der Benutzer kann die POS-Konfiguration neu laden:
    Konfigurationen sind POS-Profile, die einem bestimmten Menü und bestimmten Einstellungen zugeordnet sind. Wenn Änderungen im Backoffice vorgenommen werden, kann der Benutzer die Konfiguration am POS neu laden, um diese Änderungen anzuzeigen. Weitere Informationen finden Sie unter Über Gerätekonfigurationen.
  • Benutzer können Verbraucher anzeigen und verwalten:
    Verbraucher sind Kundenkonten. Weitere Informationen finden Sie unter Über Kunden.
Kennung für lokale Bestellungen Wird nur mit Drinkotek-Integration verwendet. Diese Integration hat Kennungen im System, mit denen eine bestimmte Kennung mit einem Benutzer verknüpft wird.
iButton ID Wird nur für die Dallas-Schlüsselintegration verwendet. Sie müssen die Dallas-Schlüsselnummer in dieses Feld eingeben, um sicherzustellen, dass iKentoo diesen Benutzer mit seinem Schlüssel abgleichen kann.

 

Nächste Schritte

Sie können jederzeit einen POS-Benutzer bearbeiten, wenn Sie jemals seine Zugriffsberechtigungen anpassen möchten oder den Benutzer archivieren (deaktivieren) müssen.

Weisen Sie POS-Benutzer einem Geräteprofil zu, damit dies nur in der K Series-App für zugewiesene Benutzer sichtbar ist.

Wenn Sie Ihrem Backoffice mehrere Benutzer gleichzeitig hinzufügen oder Daten exportieren möchten, um Mitarbeiterdokumentationen außerhalb des Backoffice zu speichern und zu drucken, siehe Importieren oder Exportieren von POS-Benutzern.

War dieser Beitrag hilfreich?

0 von 0 fanden dies hilfreich