Hallo. Wie können wir helfen?

Einstellungen für Benutzergruppen konfigurieren

Über die Einstellungen für Benutzergruppen können Sie festlegen, welche Aktionen bestimmte Gruppen von Mitarbeitern in der Lightspeed-Restaurant-App durchführen können. Alle Benutzer die einer Gruppe zugewiesen wurden, erhalten automatisch die in den Einstellungen für diese Benutzergruppe festgelegten Zugriffsrechte.

  1. Wählen Sie im Navigationsmenü Konfiguration > Benutzer > POS Benutzergruppen.
  2. Wählen Sie neben der betreffenden Benutzergruppe den Pfeil neben Mitglieder bearbeiten.
  3. Wählen Sie Konfigurieren, um die Einstellungen für diese Benutzergruppe zu bearbeiten.
  4. Aktivieren Sie die gewünschten Einstellungen für die betreffende Benutzergruppe. Mehr über die einzelnen Einstellungen erfahren Sie in der Tabelle der Einstellungen für Benutzergruppen.
  5. Wählen Sie Speichern.

k-series-back-office-user-group-configure.png

Einstellungen für Benutzergruppen

Einstellungsname Beschreibung
Kassenzugang Benutzer in dieser Gruppe haben keinen Zugriff auf die Kasse. Die Benutzer in dieser Gruppe können nur die Stempeluhr nutzen.: 
Definiert, ob sich Benutzer in dieser Gruppe am POS einloggen dürfen (Kontrollkästchen nicht ausgewählt) oder ob Benutzer am POS nur ihre Schichtstunden nachverfolgen dürfen (Kontrollkästchen aktiviert).
Einstellungen der Benutzerberechtigungen
  • Der Benutzer ist Kassenmanager: Der Benutzer verfügt automatisch über alle aufgelisteten Benutzerberechtigungen.
  • Der Benutzer darf ein Quittungsduplikat drucken: An der Kasse kann eine Kopie der Kundenquittung ausgedruckt werden.
  • Der Benutzer ist im Modus Schulung. Transaktionen sind nicht erlaubt: Bestellungen durch diesen Benutzer werden im Schulungsmodus durchgeführt. Transaktionen im Schulungsmodus werden in den meisten Berichten von Lightspeed separat von echten Bestellungen durch Kunden aufgeführt. Mehr dazu erfahren Sie im Artikel Kassenbenutzer schulen.
  • Der Benutzer kann eine Quittung per E-Mail senden:
    Der Benutzer kann eine Quittung an der Kasse an eine erforderliche E-Mail-Adresse senden.
  • Der Benutzer darf eine Quittung bei einer Kasse stornieren:
    Der Benutzer darf Quittungen an der Kasse nach deren Verarbeitung stornieren. Dies ist nützlich, wenn Sie beispielsweise eine Bestellung und deren Bezahlung aufgrund eines Problems stornieren müssen.
  • Der Benutzer darf aus einer Quittung einen Bewirtungsbeleg erstellen:
    Der Benutzer ändert am POS eine Quittung in eine Rechnung um. Die Quittung wird dann nicht direkt, sondern zu einem späteren Zeitpunkt bezahlt.
  • Der Benutzer darf die Zahlungsart einer Quittung ändern:
    Der Benutzer darf die Zahlungsart ändern, die für der finale Quittung verwendet wird. Dies ist beispielsweise nützlich, wenn eine Zahlung als Barzahlung registriert wurde, der Kunde aber per Karte zahlen wollte.
  • Der Benutzer darf die Stempeluhr für die Zeiterfassung benutzen:
    Der Benutzer kann am POS ein- und ausstempeln. Weitere Informationen finden Sie unter Ein- und Ausstempeln.
  • Der Benutzer kann ein Bestellprofil anwenden:
    Der Benutzer kann Kategorien hinzufügen. Siehe Hinzufügen eines Bestellprofils für weitere Informationen.
  • Der Benutzer kann Artikel von einem Konto zu einem anderen Konto transferieren:
    Artikel können zu einer anderen Bestellung hinzugefügt werden.
  • Der Benutzer darf Artikel zurücknehmen:
    Bereits verkaufte Artikel können am POS zurückgegeben werden.
  • Der Benutzer kann die Schaltfläche "Schublade öffnen" betätigen:
    Die Kassenschublade kann jederzeit ohne Transaktion geöffnet werden.
  • Der Benutzer kann eine geschlossene Bestellung wieder öffnen:
    Der Benutzer kann eine geschlossene Bestellung in eine offene Bestellung ändern.
  • Benutzer kann das Drucken manuell deaktivieren:
    Der Benutzer kann für jede Transaktion entscheiden, ob eine Quittung am POS gedruckt werden soll.
  • Benutzer können Artikel stornieren die bereits gesendet (\=produziert) wurden:
    Nachdem die Artikel bereits an beispielsweise die Küche oder die Theke gesendet wurden, kann der Benutzer sie stornieren.
  • Der Benutzer kann auf Tische von anderen Benutzern zugreifen:
    Der Benutzer kann Bestellungen verwalten, die von anderen Benutzern angelegt wurden, selbst wenn die Einstellung Benutzer dürfen auf keine offenen Transaktionen, die von anderen Benutzern erstellt wurden, zugreifen für die Kassenkonfiguration aktiviert ist.
  • Benutzer kann Tische / Konten an andere Benutzer transferieren ohne dessen Empfangsbestätigung:
    Der Benutzer verfügt über alle Berechtigungen für Tischtransaktionen, z. B. das Verschieben gebuchter Artikel an einen anderen Tisch oder das Stornieren eines Tisches.
  • Benutzer kann die Standardkonfiguration verändern:
    Am POS kann festgelegt werden, welches POS-Profil beim Anmelden standardmäßig verwendet wird. Der Benutzer kann diese Konfiguration ändern. Weitere Informationen finden Sie unter Über Gerätekonfigurationen.
  • Der Benutzer kann den Counter (für Artikel) ändern:
    Der Benutzer kann Mengenbeschränkungen für Artikel hinzufügen, ändern oder deaktivieren, indem er einen Artikel auf der Kasse gedrückt hält und Verfügbare Menge auswählt. Verfügbare Mengen können nur für Artikel eingestellt werden, für die die Einstellung Zähler für Artikel aktivieren, um die verfügbare Menge zu beschränken aktiviert wurde.
  • Der Benutzer kann Tische splitten:
    Mehrere Kunden an einem Tisch möchten separat bezahlen. Der Benutzer kann die Bestellung in verschiedene Quittungen aufteilen.
  • Benutzer kann Trinkgeld manuell eingeben:
    Der Benutzer kann der Quittung manuell ein Trinkgeld hinzufügen.
  • Der Benutzer kann Schichten beginnen und beenden:
    Der Benutzer kann einen Verkaufszeitraum am POS öffnen und schließen. Für weitere Informationen, siehe Öffnen oder Schließen eines Verkaufszeitraums.
  • Benutzer kann die Konfiguration neu laden:
    Konfigurationen sind POS-Profile, die einem bestimmten Menü und bestimmten Einstellungen zugeordnet sind. Wenn Änderungen im Backoffice vorgenommen werden, kann der Benutzer die Konfiguration am POS neu laden, um diese Änderungen anzuzeigen. Weitere Informationen finden Sie unter Über Gerätekonfigurationen.
  • Benutzer kann Kunden einsehen und verwalten:
    Dies bezieht sich auf Kundenprofile. Weitere Informationen finden Sie im Artikel Über Kunden.
  • Der Benutzer kann Zahlungsposten erfassen und schließen:
    Der Benutzer kann über die Option Posten begleichen im Einstellungsmenü einen Posten von Kreditkartentransaktionen gegen eine Gebühr begleichen. Die Option Posten begleichen steht nur Benutzern mit dieser Berechtigung zur Verfügung, wenn eine Zahlungsart vom Typ Cayan (Swiper oder Manuelle Eingabe) im Backoffice eingerichtet wurde.
  • Benutzer kann Produktionsbons erneut drucken:
    Der Benutzer kann einen Produktionsbon für einzelne Artikel oder Gänge, die zuvor an die Küche oder eine andere Produktionsstelle geschickt wurden, erneut drucken. In unserem Artikel Bestellungen im Tischbedienungsmodus hinzufügen erfahren Sie, wie Sie Bons an der Kasse erneut drucken können.
Einstellungen
  • Zugriff auf Berichte:
    Definiert die Sichtbarkeit von Berichten für POS-Benutzer.
  • Diese Gruppe definiert die Rabatte, die ihren Mitgliedern zur Verfügung stehen:
    Rabatte reduzieren den Preis einer gesamten Bestellung am POS. Die Mitglieder dieser Gruppe dürfen auf Bestellungen am POS einen Rabatt gewähren. Alle im Backoffice auf der Seite „Rabatte“ erstellten Rabatte sind verfügbar. Weitere Informationen finden Sie unter Über Rabatte.

Einstellungen Benutzerbestand

Definiert Trinkgeld und Cashflow.
Eine ausführliche Beschreibung finden Sie unter Über Kassenschubladen und Benutzergeldbörsen.

  • Benutzer erhalten ihr Trinkgeld am Ende der Schicht in bar:
    Benutzer erhalten ihr Trinkgeld in bar, unabhängig von den ursprünglichen Zahlungsarten, mit denen die Trinkgelder hinterlassen wurden. Die Gesamtsumme des Trinkgelds, das ein Mitarbeiter erhält, wird in der POS-App in seinem Nutzerbericht und im Backoffice im Mitarbeiterbericht angezeigt.
  • Benutzern erlauben, Trinkgelder beim Ausstempeln zu deklarieren: Benutzer werden beim Ausstempeln aufgefordert, die erhaltenen Trinkgelder selbst zu melden oder zu deklarieren. Weitere Informationen zu dieser Funktion finden Sie unter Trinkgelder deklarieren.
  • Prozentuale Einbehaltung von Trinkgeld:
    Der Prozentsatz des Trinkgelds, der automatisch einbehalten werden soll. Der einbehaltene Betrag wird im Nutzerbericht des jeweiligen Nutzers im POS als „Rabatt Trinkgeld“ ausgewiesen.
  • Kassenbestand-Zählmodus:
    Steuert das Verhalten beim Zählen von Barbeständen am POS:
    • Kassenbestand erfassen ist deaktiviert – Der Kassenbestand kann am POS nicht erfasst werden und wird immer mit dem voreingestellten Betrag geöffnet, der im Feld Der Betrag des Kassenbestands des Benutzers wenn der Bestand geöffnet wird eingegeben wurde.
    • Kassenbestand erfassen ist erlaubt – Benutzer können den tatsächlichen Betrag des Kassenbestandes zählen und eingeben oder den voreingestellten Betrag des Kassenbestandes ohne Zählen akzeptieren.
    • Kassenbestand erfassen ist erzwungen – Benutzer müssen den tatsächlichen Betrag des Kassenbestandes zählen und eingeben.
  • Der Betrag des Kassenbestands des Benutzers wenn der Bestand geöffnet wird:
    Der voreingestellte Betrag des Kassenbestands, wenn ein Benutzer diesen am POS öffnet. Alternativ können Benutzer den tatsächlichen Betrag des Kassenbestands eingeben.
  • Kassenbestandsverwaltung aktivieren:
    Wählen Sie, ob ein Barbestand oder eine Benutzergeldbörse für die Transaktionen des Benutzers verwendet werden soll.

Nächste Schritte

Nachdem Sie Benutzergruppen erstellt und deren Einstellungen angepasst haben, können Sie Benutzer zu einer Gruppe zuweisen, um die Einstellungen auf eine Gruppe von Mitarbeitern anzuwenden.

Wenn Sie weitere POS-Benutzergruppen definieren möchten, siehe Benutzergruppen erstellen.

War dieser Beitrag hilfreich?

0 von 0 fanden dies hilfreich